Falls bei der Aufnahme von Patienten im Zentrum für funktionale Rehabilitation und Wiedereingliederung eine vorherige fachärztliche Untersuchung notwendig ist, so geschieht dies in fachübergreifender Weise und interaktiv, unter Einbeziehung sowohl verschiedener Experten des Reha-Teams (Bewegungstherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Neuropsychologen, Psychomotoriker, Sportlehrer, Orthoptisten, Krankenpfleger, Sozialarbeiter) als auch von Personen aus anderen ärztlichen Fachbereichen und der unmittelbaren Umgebung des Patienten.

Die Aufgabe des Facharztes für Physiotherapie und Rehabilitation besteht darin, ein Rehabilitationsprogramm zu erstellen, das spezifisch auf den Patienten und sein Krankheitsbild ausgerichtet ist, wobei sowohl die Grenzen des medizinisch Möglichen als auch das Entwicklungspotential des Patienten zu berücksichtigen sind.

Die medizinische Abteilung ist in zwei große Bereiche unterteilt, nämlich den Bereich Neurologie und den Bereich Traumatologie- Orthopädie.